Über mich

IMG_0289-1_edited.jpg

Ich heiße Lisa und wohne mit meinem Sohn und meinem Mann in der Nähe von Potsdam. Seit Ende 2020 bin ich als Auraheilerin selbstständig und mache nebenbei noch eine mehrjährige Ausbilung im Bereich Clairvoyance.  

Seit meiner Jugend beschäftigte mich die Frage, was ich in meinem Leben einmal beruflich machen möchte. Ich wusste schon immer sehr genau, was ich nicht machen will, aber konnte nie genau formulieren, was ich eigentlich machen möchte. Heute verstehe ich auch warum. Denn damals hatte ich weder einen Bezug zu Meditation noch eine Ahnung davon was eine Aura ist oder dass sie geheilt werden kann. Und doch war genau das, dieses Wissen von dem, was ich nicht wollte, wie meine innere Führung, die mich langsam aber stetig dahin brachte wo ich heute bin.

Ohne zu wissen wonach ich suchte und von meinem äußeren Umfeld angetrieben, versuchte ich in den 

verschiedensten Bereichen meine berufliche Erfüllung zu finden. Ich studierte International Business und arbeitete einige Zeit in den Bereichen Marketing und Vertrieb. Aufgrund von sehr starken körperlichen und seelischen Beschwerden entschied ich mich, nach einiger Zeit, einen anderen Weg einzuschlagen. Ich machte eine Yogalehrerausbildung und besuchte nebenbei eine Heilpraktikerschule. 

Nach dem Abschluss meiner Yogalehrerausbildung beschäftigte ich mich zum ersten Mal in meinem Leben intensiv mit Meditation. In den Schriften, die ich während der Ausbildung studierte, stoß ich immer wieder darauf, dass es im Yoga vor allem um die Innenschau geht und die körperliche Komponente, die heutzutage so sehr im Vordergrund steht, gar nicht im Zentrum des Yoga steht. Im Yogasutra, eine der zentralen Schriften, steht Yoga folgendermaßen definiert:

„Yoga ist das Zur-Ruhe-Kommen der dauernd sich verändernden mentalen Muster"“

Ralph Skuban - Patanjalis Yoga

Sutra 1.2 (Yogash citta–vritti–nirodhah)

Somit begab ich mich auf die Suche nach einer Meditationspraxis, durch die ich genau dies erfahren konnte: Innere Ruhe, Stille und Ausgeglichenheit. Nachdem ich verschiedenste Methoden ausprobiert hatte, stieß ich nach langem Experimentieren auf eine spirituelle Schule, bei der ich die Form der Auraheilung lernte, die ich nun anwende. An dieser Schule mache ich auch heute noch meine Ausbildung in Clairvoyance. In dieser Ausbildung lerne ich vor allem meine Intuition und meine feinstoffliche Wahrnehmung noch weiter zu stärken.